Karlsruhe,08.03.2011

Alle guten Dinge sind drei !

Unsere Intel Sockel 1156  P55 Mainboard- Flagschiffe für Extreme- OC @ + 4,?? stellen sich vor :

Eine Augenweide in " black" unser Neues Intel Sockel 1156

"ASUS P55 Maximus Formular III" Mainboard -  Impressionen

Unser P55 Extreme Trio für exzessives CPU + RAM OC ist vollständig:           1. Gigabyte P55-UD6 /

                    2. NEU Asus Maximus Formular III /

                           3. EVGA P55 Classified 200

 

Noch 2011 werden wir drei Flagschiff-Computer

mit den oben angezeigten P55 Highend-Mainboards bauen, u.a.                                                            mit OC DDR3 Arbeitsspeicher

@ DDR +2000 von Herstellern  wie "Exceleram" , Skill und Mushkin bestücken.

 

Die passenden Prozessoren werden zwei C5 i 750 / 4x 2,66GHz Lynfield u. ein

                                   C3 i 550 / 2x3,2 GHz Clarkdale sein.

 

Mit diesen Boards, die mit 24 (Gigabyte), 16(Asus) und 10 ( EVGA) Phasen

Spannungswandler abkürz.( Spawas) und jeweils +3 Phasen für die RAM"s

Steckplätze, von denen das Gigabyte P55 - UD6 Board sogar 6 besitzt, alle im

Dualmodus, ausgestattet sind...... ist CPU + Arbeitsspeicher übertackten

wohl ein " MUSS"...und sehr gut abgesichert.

 

Alle Boards haben Ihre ganz eigenen " Extras " wobei das Gigabyte über

insgesammt 12 S-ATA2 Anschlüsse ( 6x= P55-Chip + 3x2 = 3 extra Chips)

hat, das Asus Formular III noch 10 Stück und das Evga Classfied noch 8 bietet.

 

Da der P55 Chip leider nur per PCIe 1.0(1.1), also max. 250 MB/s pro Lane

angebunden ist und alle drei Boards nicht nur zuletzt dadurch bedingt

kein USB3 + S-ATA3(6Gb/s)von Haus aus bietetn, aber alle mindestens 3x PCie x16

Steckplätze haben, wird zumindest beim Gigabyte+ASUS Board eine (die)

ASUS U3S6, 2x USB 3.0/2x SATA 6Gb/s, PCIe 1.0/2.0 x4

am 3. PCIe x16 Steckplatz, der mit PCIex4 1.0(1.1) am P55 Chip angebunden ist, finale Steckkarte zum Einsatz kommen.


Der dort zusätzlich PLX-Chip verdoppelt die nur 4x 250 MB/s Bandbreite auf

4x 500 MB/s = 2000 MB/s für je 2x USB3 und 2x S-ATA3(6Gb/s) Anschlüsse,

so daß jetzt jeder, von insgesamt 4, Ansclüssen mit je 500 MB/s genug

Bandbreite auch für SSD"s, die ja schon bis 480 MB/s an S-ATA3 (6Gb/s)

angeschlossen schnell sind, bietet.

 

 


Übrigens!

Alle P55 Mainboards, die einen 3. PCie x16 ( X4 angebunden) oder auch

viele H55/H57 oder ältere Sockel 775 Mainboards, deren 2./3. Steckplatz am

Chip ( Sockel 775 = Südbrückenchip ) angeschlossen ist haben mit oben

genannten Steckkarte von ASUS, für USB3+S-ATA3(6Gb/s) keinen Verlust

Ihrer vollen Grafikkartenbandbreite ( 1x PCIe x16 oder CF/SLI 2xPCIe x8).

Denn dann schaltet sich der PLX-Chip der Asus Steckkarte an und sorgt so

für genügend Bandbreite, auch an einem PCIe x4 (16) 1.0/1.1Steckplatz.

 

Ohne größere Bandbreitenschwierigkeiten in unserem Motherboard-Trio ist

das EVGA Board, das wohl die meiste u. beste Austattung und zwar in jeder  Hinscht hin bietet.

Dafür sorgt nicht nur der verbaute NF 200 - Chip von Nvidia, der diesem

Board , zu den schon PCIe 2.0 16x Lanes vom Prozessor, noch einmal 16x

Lanes für insgesammt finale 32 x PCIe 2.0 Lanes hinzufügt.

 

So wird SLI oder CF mit zwei Grafikkarten und 2x vollen PCIe x16 2.0 Lanes

zum Kinderspiel.

Nicht weniger als 6x PCIe x16 Steckplätze, die allerdings auch teilweise für

tripel SLI oder CF auch mit PCIe x8 2.0 ( rot) und ein schwarzer mit PCIe x4 1.0 am P55 Chip

angebunden, bietet diese Flagschiffboard.


Sockel Goldkontackte, Spannungs-Überprüfung per LED Anzeige von CPU,RAM

usw. und nicht zuletzt das extern benutzbare ECP V2 OC+ GPU Hardwaretool

sowie zwei 8x EPS Anschlüsse für Board- Spannungsversorgung zwischen

"Gut und Böse" sind nur einige der Besonderheiten des EVGA Boards.

 


Fortsetzung mit Grafikkarten im Crossfire-Modus

( voraus. 2x5830/1GB XFX ) u. SLI mit ( 2x 460GTX EVGA)

sowie alle dazu passenden Gehäuse u.a. notwendige Hardware dazu folgt...

 

 

 

 

 Karlsruhe, 09.04.2011, der Tag des Boardumtausches....

Grünes Licht für unser Crossfire-Sandy Bridge Flagschiff PC-Projekt

Am 09. April 2011 haben wir unser ASROCK P67 EXTREM 4  Sockel 1155 gegen den   S-ATA 2 bugfreien Klone im B3 Chip- Stepping umgetauscht.....

Was erwartet uns mit unserer bisher stärksten CPU-2011

C5 i2500K/3,3/3,7 GHz/6 MB u. AMD HD 6850/ 1GB im CF ?

Für unseren stärksten Intel- Computer in 2011
Für unseren stärksten Intel- Computer in 2011

Nach  erfolgreichem Umtausch unseres ASROCKS Sockel 1155

Boards " P67 EXTREM 4 " für die Hammer CPU C5 i2500K " Sandy Bridge" von Intel.......wollen wir Euch nur mal einen kleinen Vorgeschmack geben was uns mit

den voraussichtlich verwendeten Grafikkarten, HD 6850/1GB von Sapphire im

Crossfire-Modus, also zwei Stück gleichzeitig mit je einem PCIe x8 /2.0 Steckplatz pro Karte völlig ausreichend ist,  auf uns zu kommt.

 

Weder die CPU noch die Grafikkarten sind dabei vorerst übertacktet.....!

Die ereichten Bilder pro Sekunde sprechen für sich...........

 

Locker auf der Höhe von Nvidias Grafikkarten-Flagschiff Geforce GTX 580 und

der Firmengleichen Readon 5970/ 2 GB und manchmal sogar darüber.

 

Auch unser bisher stärkstes Nvidia SLI - Gespann aus zwei

EVGA GTX 460/768 MB bestehend, das jetzt nicht mehr die 1. Wahl für ein

Doppel-Grafikkarten Computer -Projekt ist, verliert hier seine Krone und muss

passen.

 

 

Spätestens im Sommer wird sich zeigen was abgeht, dann vieleicht werden

wir die zwei 6850/1GB Sapphire Grafikkarten in AMD"s BULLDOZER

Prozessor einsetzen, sollte der noch schneller werden......

 

Dann sind aber die EVGA GTX 460/ 768 MB im SLI trotzdem auch noch

stark genug für Intels C5 i2500K " Sandy Bridge" CPU und werden Sie auch im

OC auf über +4,00 GHz noch lange auf unserem 24 Zoll Bildschirm nicht im Stich lassen......... oder skalieren

 

 

 

 



Unser Schärfster  ......Arbeitsspeicher " Exceleram Saturn VX "

DDR3 - 1600 Cl. 6 - 8 - 6 - 24  /  1T  mit 1,65 Volt.................

Auch wir besitzen dieses Ram -Kit  für OC @ + DDR 2000
Auch wir besitzen dieses Ram -Kit für OC @ + DDR 2000

 

 

 

 

Mit nur 1,5 Volt Spannung trotz gleichbleibenden scharfen Timezyklen                                               6/8/6/24/ 1T

mit DDR- 1600, sind laut diesem Test : http://www.hardwaremax.net

absoluit kein Problem und passen so ebenfalls zu Intels Sockel 1155

"Sandy Bridge" Spannungsvorgaben, die eigentlich mit 1,5 Volt Top sind.

 

Natürlich auch mit Intel"s Sockel 1156 Vorgänger, der bis max. 1,65 Volt

in CPU sitzenden -DDR3 Speichercontroller vorgegeben ist wird dieser

Arbeitsspeicher ebenso viel OC-Spass ermöglichen.

 


 

 

Arbeitsspeicher, in der Tabelle findet Ihr die Bedeutung der wichtigsten

Timmings/ Taktzyklen, die im

Normalfall im BIOS verändert werden können !

 

Je kleiner der Zyklus, desto schneller verarbeitet der Speicher die Daten, die dem Prozessor zur finalen Berechnung zugeführt werden.

 

 

 

Karlsruhe, 15.02.2011

AMD 2011 wie geht es weiter und was kommt neben Bulldozer ?

Mit der aktuellen Brazos-Plattform verabschiedete sich AMD vom Athlon-II-Brand und ordnet die neuen APUs in die C- und E-Klasse ein. Unter "C" versteht der Hersteller die Ontarios mit 9 Watt TDP, unter "E" die Zacate mit 18 Watt TDP (siehe AMD stellt Fusion-APUs Ontario und Zacate offiziell vor).Jetzt schon erhältlich, als ITX u. u-ATX Desktop-Mainboards und ebenso bald als " Netbook"

 

Mit ca. nur 30 Watt Stromverbrauch in IDE im Leerlauf steht AMD mit " Fusions"

Brazos - Plattform (Mobile/Desktop)  in 40 nm schon jetzt mit der APU

Zacate E350 Dualcore 2x 1,6 GHz + HD6310 u. Southbridge FT1 ( Hudson)

um-8-10 Watt besser da wie Intels ATOM Familie+Ion.

Auch beim Spielen, das allerdings wenn nur mit niedrigsten Details funktioniert,

sowie bei Anwendungen hat AMD die Nase vorn.

 

S-ATA3 + USB3 Unterstützung sowie bis zu 16 GB DDR-1333 lassen Intels

" ATOM" sehr alt aussehen....

 

Nur im Vergleich mit Intels "Sandy Bridge" z.B die C3 i2100 2x3,1 GHz/ 3 MB

mit SMT sowie HD 2000 CPU-Grafik sind bei gleichem Strombedarf unschlagbar.

 

Das gilt allerdings nicht beim Preis. während Intels "S-Bridge" i3 2100 ca.

CPU z.Z. um die 90 € alleine kostet, bekommt man für diesen Preis schon die ganze Plattform + APU.

Bei Intel nur die CPU, die sich allerdings auch für einen potenten Spiele-Computer + zusätzlich exterener Grafikkarte eignet und nicht nur für einen

Wohnzimmer/ Arbeits-Surf - Computer wie die hier beschriebene Fusion von AMD.

 

Im Sommer folgt zudem laut AMD die A-Serie mit "Llano", welcher in 32 statt 40 Nanometer gefertigt ist und bis zu vier Kerne und eine stärkere Grafikeinheit bietet.

 

Fortzetzung folgt....

 

 

 


Karlsruhe, 18.12.2010

Nach nicht einmal 1,5 Jahren , Intel mit neuem Sockel ..Warum ?                           

Wir beantworten diese Frage.............!

Intel Sockel 1156  VS.  1155  Intel Sandy Bridge was ist anders?

 

Intel Sandy Bridge fast alles neu, bewährtes von 1156 verbessert trotzdem unschlagbar ....Um das Potenzial des "C5 i 2500KModells von Sandy Bridge zu erreichen, muss z.B die nur 15 Monate ältere Sockel 1156 CPU Lynfield C5 i 750 2,66 GHz/ 8 MB auf mindestens 3,9 GHZ overclocked werden.........

 

Intel Sandy Bridge im Sockel 1155

Nur einen Kontakt- Pin weniger hat Intels neue CPU !

1155 anstatt 1156 Intels Vorgänger,aber immer noch sehr

aktuelle CPU Familie Lynfield/Clarkdale .

Da Intels neue "Sandy Bridge" ein andere Architektur u. etwas

verbesserte Funktionsweise hat, sind beide Sockel inkompatibel.

Das bedeutet aber auch ein neues Motherboard ist nötig, mit

vorerst neuen Hauptchips P67/H67, andere werden noch 2011 folgen.


Ja......, Ihr hab schon richtig gelesen, jeder neue Prozessor der Sandy Bridge

CPU Familie beinhaltet auch GPU einen Grafikchip.

Dabei ist es egal ob es sich um die vorerst stärkste CPU C7 i 2600 ( K ) mit

4 Kernen ( Core ) 8 Threads durch SMT (Hyper-threading)  3,4 GHz mit Turbo2

bis zu 3,8 GHz Speed oder ein kleineres Modell handelt ( siehe Tabelle weiter unten)

 

Aber um die CPU-Grafik, die im übrigen alle bisherigen Onboardgrafikvarianten

auch die von AMD eingeschlossen, in den Schatten stellen soll zu nutzen, ist ein

Motherboard, das im übrigen beim Sockel 1156 mit H55/57 nicht anders ist,     mit " H " in der

Chipnamensgebung nötig.............

Also ein  H67 Motherboards ist hier z.Z notwendig.

 

Beim bisherigen Sockel 1156,  ist die CPU-Grafik nur in der Core2 "Clarkdale"

CPU -Familie  C3/7  i5XX/i6XX anzutreffen und das auf zwei getrennten Chips

wobei die CPU in 32 NM u. die GPU in 45 Nm gefertigt wird.


Mit Sockel 1155 " Sandy Bridge" sind beide in einem 32 Nm CPU Chip vereint.


http://www.pcisig.com/specifications/pciexpress/logo.gif

 

PCIe Spezifikation 1.0 und 2.0 eines der Hauptgründe für den neuen Sockel 1155 von Intel..................

 

Um auch in Zukunft an der Hardwarespitze zu stehen und besonders S-ATA 3

und USB3 schnell genug zu unterstützen, war ein Chip- wechsel unbedingt notwendig......

 

Von bisher Motherboardchip Sockel 1156, P55/H55/57 mit PCIe 1.0 ( 1.1)

 

Auf Neu Sockel 1155 " Sandy Bridge" Chip P67 u. H67 mit NEU PCIe 2.0

Geschwindigkeit je Lane...............

 

AMD macht es schon lange vor, zwar sind noch mit Nord- u- Südbrücke  zwei Hauptchips nötig z.B  NB 7XX/8XX u. SB 7XX/850  aber beide mit PCIe 2.0 das

bis 500 MB/s ermöglicht und SB 850 sogar 6x S-ATA3 Laufwerksanschlüsse für z.B DVD-RW, Festplatten und den immer beliebteren                                                    SSD"s ( Solid State Disk) die mit S-ATA 3 Controller bald über 400 MB/s

Lese-und Schreibgeschwindigkeit abspeeden !

 

Und hier liegt das Problem...... Intel hat zwar mit Sockel 1156 eine wirklich

super CPU Familie, die wenn es um Geschwindigkeit, Luftkühlungs-OC über

4 Ghz und Stromersparnis/verbrauch bei AMD seines gleichen sucht, aber der

Chip P55/H55/57 der fast nur noch Südbrückenaufgaben wie USB2.0 und

S-ATA Verwaltung hat, ist leider und für uns unverständlicher weise nur mit PCIe 1.0 ( 1.1 )

angebunden.

 

Zur Erinnerung:   PCIe 1.0 ( 1.1 )  mit = max. 250 MB/s  Intel 1156

 

                             PCIe 2.0              mit = max. 500 MB/s  Intel 1155  NEU!

 

Mann muss kein großer Rechenkünstler sein um festzustellen, dass die

bisherigen 250 MB/s ( PCie 1.0/ 1.1 ) die von Sockel 1156 Chips

P55/ H55/57 pro Lane einfach zu langsam sind um eine fast 400 MB/s

schnelle SSD mit S-ATA 3 Controller, die übrigens auch mit Geschwindigkeitsverlust an einen S-ATA 2 Anschluß abwartskompatibel passt

schnell genug zu unterstützen.........



  

Wer jetzt aber denkt, bei den neuen

Sockel 1155 Motherboards mit P67/H67

Chip , der endlich PCIe 2.0 ( max. 500 MB/s)

Bandbreite für USB und S-ATA usw. hat

ist alles perfekt gelöst

wird leider etwas entäuscht............

 

Im Gegensatz zu AMD"s neuer SB 850

der 6 ( sechs) S-ATA 3 Anschlüsse hat,

sind es bei Intel 1155 nur zwei.

Da aber gewöhnlich jeder SB-Chip bis

zu sechs S-ATA Anschlüsse ermöglicht

gibt es noch 4 ( vier) aber nur mit

S-ATA 2.........

Ja so ist es.......Aber warum werben dann manche Boardhersteller mit 4 oder

sogar 6 Anschlüssen auf S-ATA 3 Basis...?

Ganz einfach zwei sind ja bei den Hauptchips z.Z. noch P67/H67 angebunden,

S-ATA3 (3+4) oder sogar (5+6)  sind paarweise mit je einem Exta-Chip meistens von Maxell realisiert worden......

 

Nichts neues also..... aber da S-ATA3 u. USB3 mit PCIe 1.0/1.1, das bisher

bei Intel das Maß für Sockel 1156 Boardchip P55/H55/57 war und dafür

eigentlich zu langsam ist , auch für Extra-Chips, da diese ebenfalls

PCIe Leitungen benötigen.


Bei dieser Gelegenheit dürfen wir nicht verschweigen, auch bisher gab oder gibt es beim Sockel 1156 auch " Notlösungen" wenn man diese überhaupt so bezeichnen darf, um PCIe 2.0 ( 500 MB/S) für USB3 u. S-ATA3 zu ermöglichen.


Bei Gigabyte nimmt man die benötigten PCIe 2.0 Leitungen ( Lanes ) einfach von der CPU, das hat aber den Nachteil, daß die Sockel 1156 CPU"s nur 16 oder besser gesagt auch 2x 8 Stück besitzen.

Gedacht eigentlich nur für einen PCIe x16 2.0 Grafikartensteckplatz ( H55/57)

oder zwei davon dann aber nur mit PCIe x8 je Steckplatz ( P55) .

Werden die ca. 4x PCIe 2.0 Lanes von der CPU für S-ATA3/ USB3 Chips verwendet, bleiben, da die Grafikkarte  nur mit 16 oder 8 Lanes gut arbeitet,

8 Lanes anstatt 12 ( 16-4) für eine einzige GPU zur Verwendung übrig.

Man muss sich entscheiden schnellers USB3 u. S-ATA3 aber auf Kosten der

Grafikkarten Bandbreitereduzierung von 16x Lanes auf 8x Lanes .

Aber keine Angst auch mit nur 8x PCIe 2.0 Leitungen kann die Grafikkarte noch flüssiges

Spielen ermöglichen aber auf Kosten von 4-6 Bildern weniger.

 

 

 

Der "PLX"-CHIP ist eine elegantere Lösung u.a. von ASUS, der auch ohne eine

Grafikkartenlimitierung einfach durch Verdopplung der PCIe 1.0/1.1 Geschwindigkeit von 250 MB/s auf 500 MB/S der Motherboardchip - Lanes

genug Speed für USB3/ S-ATA3 ermöglicht.


Allerdings sind diese Lösungen nicht gerade am effektievsten wenn Kompromisse mit den Grafikkartensteckplätzen eingegangen werden müssen

und noch mehr Platz für einen zusätzlichen PLX -Chip benötigt wird oder ?


Aber trotz neuem Chip P67/H67 mit neuem Sockel 1155 mit jetzt PCIe 2.0.... 

 

 

Was USB3 betrifft das muss wie bisher, das ist bei AMD auch noch nicht anders,

immer noch, ebenfalls per Extra-Chip von NEC oder anderen Herstellern realisiert werden.


Hier gilt das Gleiche wie bei S-ATA 3 per Extra-Chip, paarweise für je zwei

USB3 Anschlüsse, egal ob hinten am Gehäuse oder immer öfter eleganter

zusätzlich gelöst per  Front-Anschluss ( Header ) an der Gehäusefront.


Da die meisten PC-Gehäuse noch keinen USB3 Anschluss an Gehäusevorderseite besitzen, legen viele Motherboardhersteller einen

zusätzlichen Doppel USB3 Front-Anschluss für den 3,5" Zoll Gehäuseschacht

ihrem Motherboard-Bundel bei.......


 

Zum wesentlichen:    Hier erste Benchmarks 1156 VS. 1155

 

    

      Testsystem:

 

CPU Core i5 2500K (3.3GHz) Sockel 1155

Core i5 2300   (2.8GHz)     "         "

Core i5 760     (2.8GHz)   Sockel 1156

Motherboard Intel P67
Intel P55
Memory Zwei  2GB DDR3 1333 /Cl. 9-9-9-24
HDD Seagate Barracuda 7200.10 320GB
VGA Card GTX 580
Audio onboard Chip
Kühler PCCooler HP-1204X
Netzteil CoolerMaster 500W
Betriebssystem
OS Windows 7 RTM 64bit
Treiber
MB Treiber
CD comes with drivers for motherboard P67
Intel inf_9.1.1.1025 PV Edition
VGA Treiber
NVIDIA ForceWare 262.99 WHQL

 


    Benchmarks:

                           

Wichtige Unterschiede:    Intel 1156   :    Intel 1155 NEU

 

                   Chiptakt:        P55/H57 = 133 MHz  :  NEU P67/H67 = 100 MHz


             Chipanbindung:  PCIe 1.0= 250MB/s     :     PCIe 2.0= 500 MB/s


 S-ATA( ohne Extrachip):   Nur S-ATA2               :  2x S-ATA3 und 4x S-ATA2


                   Ram/Multip. :       6 , 8, 10 ( 12 )     :           6 - 22 je nach Board


                   CPU-Grafik:        Nur Core 2 CPU     :    Alle "Sandy Bridge"CPU"s

 

Natürlich sind das nicht alle, diese betreffen aber unserer Meinung nach die

wichtigsten Änderungen, was S-ATA 6Gb/s u. USB3 und den BLCK-Chiptakt

betrifft.

Mehr Multiplikatoren für noch schnelleren Arbeitsspeicherspeed finden wir

sehr gut.

Was wir dagegen gar nicht mögen ist, daß das Übertackten des Prozessors

durch erhöhen des neuen BLCK Taktes 100 Mhz so gut wie nicht möglich ist.


Wie es den Anschein hat wird OC der CPU, wenn Motherboardhersteller

die CPU-Grafik, die ebenfalls an den 100 MHz BLCK-Takt mit dran hängt,

nicht entkoppeln können, so wie wir es kennen nicht mehr möglich sein.

Alle" Sandy Bridge " CPU - Modelle,  auch die ohne  " K " im Namen ermöglichen OC im BIOS unter der Turbo BOOST ( Turbo II ) Einstellung.

 

                  

 

 

 

 

 

 

Karlsruhe, 02.12.2010

                      How to make a Motherboard

Wenn Ihr schon immer mal wissen wolltet wie ein Motherboard hergestellt wird, dann solltet Ihr diesen Film unbedingt ansehen

Karlsruhe, 30.10.2010

Sapphire Grafikkarte die Zweite:

Sapphire Radeon HD 6850, 1024MB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, PCIe 2.1, lite retail (11180-00-20R) eingetroffen !

 

 

Nach den guten Erfahrungen mit dem Grafikkartenhersteller " Sapphire",

wollten wir es uns nicht nehmen lassen, auch Ihre Neue 6850/ 1 GB mit

AMD"s Chip " Barts Pro " für Euch persönlich unter die Lupe zu nehmen  !

Hier Ihre genaue Daten und der Verkaufslink:   AMD 6850/ 1GB Sapphire

 

Specification
Output 1 x Dual-Link DVI
1 x HDMI 1.4a
1 x DisplayPort
1 x Single-Link DVI-D
GPU 775 MHz Core Clock
40 nm Chip
960 x Stream Processors
Memory 1024 MB Size
256 -bit GDDR5
4000 MHz Effective
Software Driver CD
SAPPHIRE TriXX Utility
Accessory 1 CrossFire™ Bridge Interconnect Cable
D-Sub Adapter
6 PIN to 4 PIN Power Cable
HDMI 1.4a high speed 1.8 meter cable(Full Retail SKU only)

Was hat sich eigentlich gegenüber ihren Vorgängerkarten, der 5000-Serie

verändert oder verbessert ?

 

Nach der Namensgebung könnte eigentlich angenommen werden z.B die

6850 würde die 5850 beerben und müsste demnach auch stärker sein.

Doch dem ist nicht so, die neuen zwei GPU"s  6850/ 6870 sind nur die ersten der

neuen 6000-Serie und sollen stärkemäßig die 5750/70 dann ablösen, wenn die

erst Anfang 2011 vom Markt verschwinden werden.


Doch die ersten, die das Handtuch ende 2010 werfen werden sind 5830/50......

 

Verstanden ????? Nicht ganz oder ! Wenn Ihr es nur stärkemäßig betrachtet,

dass Neue Grafikkarten-Serien Immer stärker als ihre Vorgänger sind und Neue

Nummerbezeichnungen mit den alten nicht immer übereinstimmen müssen,  dann könnte es doch fast logisch sein!        



Nach so viel Verwirrendem, endlich zu den Neuerungen der 6850/70 AMD GPU !

 

Hier der durchschnittliche Stärkenvergleich der neuen 6850/ 1GB von Sapphire, gegenüber ihren noch aktuellen Vorgänger Modellen ( ebenfalls in unserem Besitz)

 

 

SAPPHIRE RADEON HD 5830 ist   - 8 % schwächer

 

SAPPHIRE RADEON HD 5770 ist  -20 % schwächer

 

ATI Avivo HD

Schauen Sie die neuesten Blu-ray Filme oder andere HD Inhalte in Auflösungen von 1080p und höher. Der neue Unified Video Decoder 3.0 (UVD) bietet Ihnen außerdem ein noch umfangreicheres Videoerleben.

Weitere Formate wie DivX, xVid sowie 3D Blu-ray sind hinzugekommen !

 

AMD HD3D Technology

Enjoy the most immersive experience possible with full support for High Definition Stereoscopic 3D, a technique that presents 2D images (movies, games, photos) in a format that creates the illusion of three-dimensional depth when using compatible 3D displays / glasses / software.

Mit einem passenden 120 HZ Monitor und einen 3D-Brille, das beides aber

extra erworben werden muss, ist gaming in 3 D möglich !!!!

 

HDMI 1.4a

HDMI 1.4a builds on previous generations of HDMI connectivity with support for Deep Color, 7.1 High Bitrate Audio, and 3D Stereoscopic support, ensuring the highest quality Blu-ray and video experience possible from your PC.

 

Dieses neue HDMI 1.4a Format wird zur übertragung von 3D-Blue Ray Filmen auf einen

dazu passenden TV oder Monitor benötigt !


DisplayPort

Genießen Sie die Vorteile der neuesten Generation im Bereich der Display-Anschlüsse, DisplayPort. Mit einer ultrahohen Auflösung von 2560x1600 können Sie sicher sein, dass die Grafikarte auch die neueste Generation LCD Monitore unterstützt. 

 

Mit einigen anderen Anschlüssen der Grafikkarte dazu ist es möglich, an

eine einzige Karte bis zu 6 Monitore anzuschließen !!!


Soweit so gut, die erfreulichsten Neuigkeiten und die, die nicht nur wir für

wichtig halten sind:

 

https://pics.computerbase.de/1/7/0/6/0/16_m.png

 

1. Der verbesserte Stromverbrauch, nicht so sehr in IDE sondern unter Last

    beim "Spielen" um bis zu -20 % ist sehr erfreulich.

2. Die Reduzierung der Größe ( Länge ) von fast 26 cm Länge beim älteren

    5830/ 1 GB GPU-Modell auf ca. 23 cm beim Neuen 6850/ 1 GB Modell ist

    sehr gelungen, wenn man bedenkt das die Breite fast jedes

    ATX Motherboardmodells 24,4 cm beträgt.

3. Absolute Verbesserung der Lautstärke, zumindest bei den 6850 u. ganz

    besonders bei unserem oben genannten " Sapphire " Modell in IDE und

    sehr wichtig auch während des " Spielens " bei starker Belastung der Karte.

 

 

Leistungsaufnahme – Grafikkarten
Idle
AMD ATI Radeon HD 4890
57,56
AMD ATI Radeon HD 4870 1024 MB
53,40
NVIDIA GeForce GTX 480
48,71
NVIDIA GeForce GTX 260 216
44,90
AMD ATI Radeon HD 4850
42,60
Gigabyte Radeon HD 4850 1 GByte
36,53
NVIDIA GeForce GTX 275
35,19
XFX Radeon HD 5770 Single-Slot
31,30
NVIDIA GeForce GTX 470
30,90
Zotac GeForce GTX 465
28,16
NVIDIA GeForce GTX 465
26,17
ASUS EAH5750 Formula
25,80
ASUS EAH5830 DirectCU
22,33
XFX Radeon HD 5830
22,02
Sapphire Radeon HD 5830
21,40
AMD ATI Radeon HD 5870
20,79
PowerColor PCS++ HD 5770
20,68
AMD ATI Radeon HD 5870 Muster 2
19,83
MSI Radeon R5850
19,58
AMD ATI Radeon HD 5850
19,52
NVIDIA GeForce GTS 250
18,71
MSI R5830 TwinFrozr II
18,28
AMD Radeon HD 6870 (Sapphire)
18,21
PowerColor PCS+ HD 5770
18,20
Sapphire Radeon HD 5770 (Rev. 1)
18,11
AMD Radeon HD 6870
18,05
AMD ATI Radeon HD 5770 (Rev. 1)
17,90
AMD Radeon HD 6850 (Sapphire)
17,64
Gigabyte Radeon HD 5770 Silent Cell (Gehäuse)
16,43
Gigabyte Radeon HD 5770 Silent Cell (aktiv gekühlt)
16,23
AMD ATI Radeon HD 5770 (Rev. 2)
16,19
XFX Radeon HD 5750 512 MB
15,80
MSI Radeon R5770 HAWX
15,56
MSI N460GTX Cyclone 1024 MB OC
15,23
Gigabyte GeForce GTS 450 OC
14,61
AMD ATI Radeon HD 5750
14,60
MSI N460GTX Cyclone 768 MB
14,38
HIS Radeon HD 5750 iCooler IV
12,80
AMD ATI Radeon HD 5670
12,40
NVIDIA GeForce GTS 450 (Referenz)
12,06
MSI N450GTS Cyclone OC
11,05

Watt

 

Die " Blau "( orange) markierten Grafikkarten befinden sich in unserem Besitz u. werden oder sind schon in unseren Computer-Projekten verbaut


 

Was in dieser Tabelle besonders auffällt, daß sich der IDE Strombedarf der

AMD Grafikkarten erst mit der 5000-Serie so richtig verbessert hat.

 

Schauen wir uns noch den Verbrauch unter " Last " an wenn Ihr ein Game daddelt

 

 

Leistungsaufnahme – Grafikkarten
Last (Spiele)
NVIDIA GeForce GTX 480
230,04
NVIDIA GeForce GTX 470
190,51
NVIDIA GeForce GTX 465
168,32
AMD ATI Radeon HD 5870
158,27
Zotac GeForce GTX 465
154,55
AMD ATI Radeon HD 4890
154,34
NVIDIA GeForce GTX 260 216
150,22
AMD ATI Radeon HD 5870 Muster 2
148,45
AMD ATI Radeon HD 4870 1024 MB
140,04
AMD Radeon HD 6870 (Sapphire)
135,15
ASUS EAH5830 DirectCU
126,28
AMD ATI Radeon HD 4850
125,62
AMD Radeon HD 6870
124,13
Sapphire Radeon HD 5830
123,79
NVIDIA GeForce GTS 250
120,96
MSI N460GTX Cyclone 1024 MB OC
116,51
MSI Radeon R5850
115,05
MSI N460GTX Cyclone 768 MB
112,57
AMD Radeon HD 6850 (Sapphire)
112,53
AMD ATI Radeon HD 5850
110,69
MSI R5830 TwinFrozr II
106,21
XFX Radeon HD 5830
104,19
Gigabyte GeForce GTS 450 OC
96,08
MSI N450GTS Cyclone OC
90,22
XFX Radeon HD 5770 Single-Slot
89,02
AMD ATI Radeon HD 5770 (Rev. 1)
86,39
Gigabyte Radeon HD 5770 Silent Cell (Gehäuse)
85,16
PowerColor PCS++ HD 5770
84,52
MSI Radeon R5770 HAWX
84,17
NVIDIA GeForce GTS 450 (Referenz)
83,82
Sapphire Radeon HD 5770 (Rev. 1)
81,87
AMD ATI Radeon HD 5770 (Rev. 2)
81,44
Gigabyte Radeon HD 5770 Silent Cell (aktiv gekühlt)
80,73
ASUS EAH5750 Formula
77,20
PowerColor PCS+ HD 5770
76,00
XFX Radeon HD 5750 512 MB
67,40
HIS Radeon HD 5750 iCooler IV
66,30
AMD ATI Radeon HD 5750
64,20
AMD ATI Radeon HD 5670
50,50
Watt

Hier zeigt sich ein etwas anderes Bild ab, besonders die etwas älteren

AMD 4000-Serie u. Nvidias beliebte 260 GTX/ 250 GTS stehen hier nicht so

schlecht, wie unter " IDE " z.B beim surfen im Internet, da.

 

Die neue 6850 speziell die Sapphire Grafikkarte zieht hier mit der 5850 gleich

was eigentlich mehr für die ältere 5000 Karte spricht, da diese stärker ist.

 

Die Sapphire 5830, die sich ebenfalls in unserem Besitz befindet und schon in

unserem nächsten Computer-Bauprojekt zusammen mit AMD"s 955 x4 Phenom

zum Einsatz kommt, verbraucht + 11 Watt mehr Energie wie ihr 6850/ 1 GB

Nachfolger.

 

Macht Euch selbst ein Bild, vieleicht ist auch Euer Modell dabei und Ihr seit sehr

überascht. Hoffentlich im positiven Sinne......!!!!!

 

Euer PC-MOD Team

 


 


Karlsruhe, 07.10.2010

Namensverwechslung beim Lieferanten ?

Neue AMD Avivo ( ATI ) 5830 /1GB Grafikkarte von Sapphire

für die eigentlich bestellte 4850/ 2 GB vom gleichen Hersteller eingetroffen.............................................................

 

Eigentlich hatten wir die ATI 4850 x2 / 2 GB Grafikkarte von Sapphire bestellt

und diese dann auch erwartet.....

 

Aber als wir dann das Packet öffneten, staunten wir nicht schlecht als da beim

ersten Blick eine ganz andere Verpackungwie erwartet uns anlächelte.

Zwar stand  der gleiche Name des Kartenherstellers " Sapphire " darauf aber

als der nächste Blick auf die genauere Beschreibung viel wurden wir stutzig.

 

Auspacken...Auspacken u. sich schnell Gewissheit verschaffen und tatsächlich

was draussen draufstand war dann auch drin, eine neue DirectX 11 Karte

genauer die 5830/ 1GB ebenfalls von Sapphire...........

 

 

 

 

Diese Grafikkarte sollte es eigentlich sein

 

Anscheinend handeltete es sich bei der Bestellanzeige

um einen Druckfehler und da keine Abbildung dabei

war konnten wir uns nur auf die Schrift verlassen

Aber eigentlich sind wir doch sehr erfreut darüber und meinen mit der anderen Grafikkarte, die erst seit 6 Monaten auf dem Markt ist, weniger Strom verbraucht,

zudem noch leiser ist das besserer Schnäppchen gemacht zu haben.........

 

Der einzige Wermutstropfen liegt im Stärkenunterschied beider Karten.

Die 4850 x2/2 GB ist noch mal 15-20 % stärker, allerdings nur mit DirectX 9/10

Spielen, da sie im Gegensatz zur 5830/1GB kein DirectX 11 besitzt.

 

Ob ich bei einer Monitorauflösung von                                                                           1920x1080 Pixeln ca. 60 Pic/s oder ca. 75 Pic/s Bilderrate erzeugen

kann, macht unserer Meinung nach keinen Unterschied.

Fast alle Spiele sind ab 40 Pic/s gut und flüssig spielbar..........

Wenn Ihr mehr erfahrend wollt, hier sind  Links zu beiden Karten:

 

4850 x2/2GB Sapphire

 

5830/1GB Sapphire

 


Was ist das eigentlich und was kann ich mir darunter vorstellen ????

 

Eyefinity gibt es erst seit der 5XXX Grafikkartenserie von AMD. 

An Ihnen können pro Karte bis zu 3 Monitore gleichzeitig angeschlossen

werden und das Bild verteilt sich auf 3 oder mehreren Monitoren

( über 3 Monitore werden je nach Anzahl                                                                                                          zwei oder mehrere GPU"s im CF benötigt )

und wird dann zu einem Großbild !

 

 Hier könnt Ihr das mal anschauen :       Eyefinity Demo

 

 

 


Karlsruhe, 04 .10.2010

          Neues Midi-Tower Gehäuse " Syclone II " von

                 AEROCOOL ab Mitte Oktober

Das Gehäuse ist in den Farbkombinationen Schwarz-Blau und Schwarz-Rot ab Mitte Oktober 2010 erhältlich. Die UVP wird vom Hersteller mit 79,90 Euro angegeben.

Mehr Infos über dieses Modding PC- Gehäuse bei pcgh.de oder bei

AEROCOOL direkt..........

 

 

Karlsruhe, 30.09.2010

Zweites Gehäuse von Bitfenix "Survivor" zu kaufen !

Erst vor kurzem, stellte die noch junge Hardwareschmiede BITFENIX , ihr erstes Gehäuse, das Colossus vor!    PC-Mod berichtete......

 

Jetzt ist ihr zweites Werk, mit Namen " Survivor " zu erwerben.

Das Gehäuse gibt es in  zwei Varianten. Die 99,90 Euro Hauptversion

besitzt zwei 200 mm Lüfter red LED, Front-USB-3.0/ USB 2.0 je 2 Anschlüsse im Deckel, ein S2-Sicherungssystem sowie Lockdown.  


Das abgespeckte  Bitfenix Survivor Core nur 79,90 Euro besitzt nur einen 200 mm

Lüfter (ohne LED) im Deckel u. bietet kein USB 3 , S2- Sicherungssystem und Lockdown.

 

 

 

Karlsruhe, 20.09.2010

        SSDs mit Transferraten von bis zu bis 1.500 MB/s

                              bald auch schon bei uns ?????????

Demnächst leider zunächst nur in Japan S-ATA 3 SSD"s von PHOTOFAST !       Modelle mit dem Namen "G-Monster3 XV1" haben alle einen DDR3-Cache von 128 MB

Es wird  Modelle mit 64 GB, 128 GB und 256 GB MLC-Nand-Flash geben.

Die 256-GB-Variante verfügt über Transferraten von bis zu 300 MB/s beim Schreiben und 430 MB/s beim Lesen,  die 128-GB-Variante hat max. 190 MB/s beim Schreiben und bis zu 410 MB/s beim Lesen. 

Die kleinste 64-GB bringt es immerhin noch auf 120 MB/s beim Schreiben und      370 MB/s beim lesen................

 

Allerdings sind sie allesamt etwa s schneller als die schon auch hier verfügbaren

S-ATA 3  SSD von Crucial z.B, von der wir Euch noch 2010 das 64 Gb Modell

genauer vorstellen werden...!

 

 


Aber es geht noch schneller......... über PCIe x 8 Steckplatz, der bisher eigentlich

meistens für die zweite Grafikkarte genutzt wurde..........

 

Das GM-Powerdrive-LSI wird in drei Varianten mit jeweils 240 GB, 480 GB oder 960 GB MLC-Nand-Flash auf den Markt kommen.

Wann und überhaupt auch in Europa steht noch genau so wenig wie der Preis fest.

 

 

 

USB 3 "kommt so langsam in Fahrt"

 

Neuer und erster USB3 Speicherstick von KINGSTON

Die Fakten:


Der Stick besitzt eine

Lesegeschwindigkeit von bis zu 80 MByte/s und eine Schreibgeschwindigkeit von bis zu 60 MByte/s. Erhältlich ist der Stick mit den Speicherkapazitäten 16, 32 und 64 GByte. Die empfohlenen Verkaufspreise für Deutschland liegen zwischen 70 und 175 Euro.

 


Karlsruhe, 08.09.2010

 Corsair Hydro Series H70 " NEU" und H50 die kompakten    

          CPU Wasserkühlungen für alle gängigen Sockel

Corsair H70

Erst 2009, stellte Crosair den erfolgreichen Kompakt- Wasserkühler,

Hydro Series™ H50 CPU Cooler vor . Seine guten Kühleigenschaften und das

sehr gut umgesetzte Installationskonzept, wurde besonders unter Overclockern

und Computer-Enthusiasten dankend angenommen.

Endlich gab es eine gute Alternative zur CPU Luftkühlung, die auch ohne großen

Aufwand, Platzbedarf und vorallem wartungsfrei auskommt. starken CPU- Luftkühlern

Auch 2010 müssen Prozessoren gekühlt werden.

Warum dann bewärtes nicht verbessern, z.B durch einen zweiten Lüfter und

einen noch kompakteren Radiator und so entwarfen Crosairs Teckniker das

verbesserete Modell Corsair Hydro Series™ H70.

 

Beide Modelle befinden sich auch in unserem Besitz und werden schon bald

in einem unserer nächsten PC-Bau Projekte zum Einsatz kommen !

 

 

 

 

Karlsruhe, 04.09.2010

 

DDR 4 Arbeitsspeicher Was? und vorallem Wann ? können Wir erwarten....?


Wie auf der Roadmap zu sehen ist könnte es erst ca. 2015 soweit sein...!

DDR 4 ab DDR- 2133 benötigt auch 4-Kanal Chanel ( Pro Steckplatz 1 Kanal )

und nicht Dual Chanel ( 2 Kanal ) zwei Dimm Steckplätze pro Kanal, wie heute

 üblich bei Mainstreamboards ( ausser Sockel 1366 von Intel Tripelchanel )...

 

 

Voraussichtlich wird sich

die Spannung bis es

zu DDR 4 Modulen kommt

 noch weiter senken..........

 

 

 

Mehr über DDR4 Future

 

        HIER

 

 

Karlsruhe, 22. August 2010

 

 

Cougar Netzteilpower vom Feinsten.......

 

 

Cougar 400 SE
Cougar 400 SE

 

 

 

 

 

 

Cougar 400 SE dieses Netzteil ( auch in unsererm Besitz ) stellten wir Euch diesen Sommer am 21. Juli Hier schon einmal vor.....

 

Jetzt wurde seine Güte

zusammen mit anderen

der selben Marke " Cougar"

erneut bestätigt.......


 


 

 

 

 

 

Die Namensbezeichnung SE steht für  80 Plus Silber und dieses Netzteil

 

hat bei 50 % ( 200 Watt ) Auslastung den besten Wert fast 90 % Effiziens !

 

D.h. bei z. B. 200 Watt Strombedarf das Computers zieht das

Netzteil primär ( vom 220/230 Volt Hausstromnetz )  eigentlich

220 Watt aus der Steckdose..................................


Also 20 Watt ( 10% ) Strom geht u.a. beim Umwandeln von 220/230 Volt

Wechselstrom in 3,3 / 5,0 und 12 Volt Gleichstrom für die PC-Hardware

verloren und verpufft eigentlich.

Dieser Verlust ist spürbar als Wärme.............................


Also je wärmer ein Netzteil ist oder wird, umso mehr Strom wird

vergeudet................


Ein nicht 80 Plus zertfiziertes Netzteil hat nur ca. 70-78 % Effiziens

und vergeudet bis zu 30% Strom was starke Erwärmung zu folge hat.

Um diese Abwärme zu bekämpfen, muss der Lüfter des Netzteils sehr hoch drehen. 

Das wiederum erhöht die Lautstärke des Netzteils !




Hier die Werte des nicht nur von uns empfohlenen Netzteils von Cougar was auf Deutsch nichts anderes als das Raubtier Puma heist............

Die renomierte Webseite awardfabrik.de

hat gleich mehrere neue Netzteile von Cougar getestet mit einem

sehr guten Ergebnis..................................

 

Auch unser Tipp, das Cougar 400 SE ist mit darunter.

 

Es bestand locker eine Testsystem ( Computer ) im Crossfiremodus

mit zwei sehr Stromhungrigen ATI 4890 / 1024 MB Grafikkarten und

dem am meisten Stromverbrauchenden Phenom AMD Prozessor

 

Hier das genaue Testequipment

und die getesteten Verbrauchsergebnise :

 

 

Karlsruhe, 19. August 2010

 

 

Neuer USB3 Stick von neuer Hardwarefirma


Wie schon auf der Startseite gepostet betritt ein neuer Hardwarehersteller den

Deutschen Computermarkt.

Von  " Mach Extrem Technology" haben  besonders die zwei USB 3 Sticks am

besten gefallen.

Sie haben jeweils 32 und 64 Gb Speichervolumen.

Bei beiden sind erfreulicherweise die Transferzeiten gleich.

Laut Test halten die beiden USB 3 Sticks Ihr Versprechen und der

angegbene Speed der Bandbreite wird teilweise sogar übertroffen !

Unser Favorit ist der 32 Gb Stick für ca. noch 90 € .

Wer aber unbedingt doppelt soviel Speicher benötigt, der sollte zum

64 Gb Modell für ca. 160 € greifen................


 

PC MOD gibt 100 % Kaufempfehlung für diese beiden USB 3 Sticks

Welches der beiden Modelle Ihr braucht kommt letztendlich auf Euern

Speicherbedarf und Geldbeutel an..............

 

Euer PC-Mod Team

 

 

 

                                                                                                                      

 

Das Motherboard die wohl wichtigste Grundplatte im Computer........

Auf Ihm werden alle wichtigen Bauteile befestigt ( meistens gesteckt )

 

Aber Wie? und vor allem Wer? baut Sie zusammen....?

 

Hier die Antwort nach einem Besuch der Fabrik von Gigabyte                                    "Nan Ping" in Taiwan

 


 

 

 

 

Lüfter mit Haifischflossen........?

 

Zalman ebenfalls mit neuem 120 mm black/white Lüfter namens "ZM-SF3"       am Start...........

 

Wie Fischflossen, so sehen die Lüfterblätteroberflächen des neuen 120 mm Lüfters aus. Diese sollen die Luftverwirbelungen stoppen, das Luftgeräusch

reduzieren und gleichzeitig den Flow erhöhen..............

 


Hier die Daten:

Dimensions 120(L) x 120(W) x 26.4(H) mm
Weight 118g
Fan Speed 900 ~ 1,500rpm ± 10%
Noise Level 18 ~ 23dBA ± 10%
Bearing Type ELQ (EverLasting Quiet)
Rated Voltage DC 12V
Lifespan

150,000 Hours

ELQ (EverLasting Quiet) Bearing Technology

 

Diese Technologie macht sich die magnetischen Kräfte zu nutze, 

um bei dem Lüfter den mechanischen Kontakt, der für den Verschleiss

verantwortlich ist, zu unterbinden...........+

 

So verlängert sich die Lebenszeit und die Lautstärke wird stark verringert....

 

Preis u. Erscheinungstermin ?

 

 


Karlsruhe, 09.07.2010

Dieses neue preiswerte Modinggehäuse ist von IN WIN einem

Taiwanischen Gehäusehersteller u. das  schon seit 1985!

 

Mit diesem Stylischen gelb/schwarzen Gehäuse

kommt endlich wieder mehr Farbe ins Spiel.............

 

Auch wir besitzen eines und werden es garantiert

demnächst mit passender Hardware für Euch bestücken.....

 

Bei Caseking und andere Herstellern schon  für ca.  38 Euro erhältlich......

Karlsruhe, 01.07.2010

 


 

 

 

Stylisch, das Midi-ATX-Gehäuse Rebel 9 Pro Avatar Limited Edition von Sharkoon

 

Auf gehts nach "Pandora".........

 

Wer kennnt es nicht, das atemberaubenden Phantasie - Weltraum Abenteuer

                        

 

Jetzt wurde auch ein Computergehäuse nach dem gleichnahmigen Film designt!

 

Dabei handelt es sich um den von Sharkoon midi "Rebel 9 Pro Avatar Tower.

 

Das Gehäuse wurde nur in begrenzter Stückzahl hergestellt u. ist die zweite

Auflage von dem etwas älteren gleichnamigen Gehäuse...............

 

Aussen und innen eigentlich schwarz lackiert, mit Deckenlüfter u. auf den Boden

nach hinten verlegten Netzteilplatz, hat es auch uns angesprochen u. wird

bald in einem von unseren zahlreichen Projekten zum Einsatz kommen......

 


 

 

BESCHREIBUNG:

 

 

Abmessungen (BxHxT)
202 mm x 440 mm x 455 mm
Gewicht ohne Verpackung
6 kg
Einbauschächte
5,25 Zoll extern 6
5,25 Zoll intern 3
Gehaeuseluefter
Einbaubar 1 x 140 mm, 4 x 120 mm
Material
Stahl mit Kunststofffront
Gehäusebesonderheiten
mit stylichem Avatar-Design, die Frontanschlüsse und Taster befinden sich gut zugänglich an der Oberseite, Kunststoff-Frontblende mit Lufteinlass, Blenden der Einbauschächte im Mesh-Design, Kühler-Montageöffnung in der Befestigungsplatte des Mainboards, Kabelmanagement-System, zwei 120-mm-Lüfter im Seitenteil einbaubar, ein 140-mm- oder 120-mm-Lüfter an der Oberseite einbaubar, Das Innere des Gehäuses ist schwarz lackiert
max. Steckkartentiefe 290 mm
Werkzeuglose Laufwerksmontage 5,25 Zoll
Rückseite
Netzteilöffnung unten, ATX-Blende, ein 120-mm- oder 80-mm-Lüfter einbaubar, 7x Slotöffnungen, 2x Öffnungen für Wasserkühlungsschläuche
Vorderseite
ein 120-mm-Lüfter einbaubar, 2x USB, 2x 3,5mm Klinkenbuchse, 1x eSATA
Lieferumfang

Montagematerial, ein 5,25"-Modul für ein externes 3,5"-Laufwerk, drei 5,25"-Module für interne 3,5"-Laufwerke

 


 

 

 

Neue Lüfter, mit sehr ansprechenden Farben u. Design........

 

Der bekannte Hersteller " XILINCE" zeigt wie es gemacht

                                           wird!

Es gibt Sie in den bekannten Größen 80, 92,120

                                                                        u. 140 mm.....

                                                 

 

Karlsruhe, 17. Juni 2010


Intel schlägt zurück........... aber erst 2011

 

                        Mit schon wieder neuem Sockel

 

 ABER DAFÜR MIT NEUER ARCHITEKTUR...........

 

Mit "Tick-Tock" plant der Chiphersteller alle zwei Jahre die Einführung einer neuen Prozessorarchitektur (Tock) und in den dazwischen liegenden Jahren eine Strukturverkleinerung (Tick).

                        

                                                     CPU

              Nach " TICK "   ( Clarkdale 32 Nm)

                                               Sockel 1156

   

              Jetzt wieder dann  TOCK ......... Sandy Bridge CPU

                                                            Sockel 1155  32 Nm

              Mit P67 u. H67 Chip endlich mit S-ATA 3

 

  

            Intels Tick-Tock von 2007/8 bis voraus. 2012

Man beachte die Nm Grösse, der Abstand zwischen den

Stromführenden u. Datenführenden Leitungen u. Bauteilen

in oder auf dem Prozzessor sind ( werden) immer kleiner!

 

Ergo....: Bei fast gleich bleibender Prozessorgröße

              Sockel 775 = 775 pins auf der CPU-Unterseite

              Sockel 1156 = 1156 Pins " "     "         "

              passt   immer mehr verbesserte Technik mit noch

              effizienterer Funktionsweise auf den Prozessor!

 

             (Abbildung zum vergrößern einfach anklicken)

Merke:   Je kleiner der Abstand, in Nm ( Nanometer )

                                           gemessen,

               umso mehr Technik passt bei "gleichbleibender"

               Prozessorgröße auf den Prozessor ( CPU )

 


Hier einige Eindrücke zu Intels neuem kommenden Sockel

                  ---------------1155-----------------

       der die neue CPU " Sandy Bridge"  aufnimmt

 

     Taktgeber mit u.a. S-ATA 3 hoffentlich  PCIe 2.0 schnell !

Neuer Intel Sockel 1155 auf der " Computex 2010 " gesichtet...

Mit neuen Chips P67 ( Ohne Onboardgrafik ) und H67 mit

Grafikanschlüssen auf den neuen Motherboards, von Asrock,

Biostar, Elitegroup usw, wird auf letzterem wie bei H55/57

durch die dann neue CPU ca. Anfang 2011 " Sandy Bridge " ermöglicht.......

 

Warum schon wieder nach so "kurzer Zeit" es von Intel einen

neuen Sockel gibt, liegt nicht zuletzt an Intels " TICK-TOCK"

Philosphie........

 

AMD macht mit seinem neuen 8XX Chipsatz, der die auch neue

SB = Südbrückenchip 850/ 810 mit auf die neuen Motherboards packt

gehörig dampf.............

Das liegt hauptsächlich besonders an PCIe 2.0, der volle

500 MB/s unterstützt. Also doppelt soviel wie Intels PCie.1.0

mit 250 MB/s Unterstützung für Ihre P55 u. H55/57 Chips

auf derzeitigen Intels Sockel 1156 Motherboards von verschiedenen Herstellern im Angebot ( siehe auch "Hier")


Denn die neuen Datentransferleitungen S-ATA 3  und USB 3.0,

die max. 750 MB/s  u. 625 MB/s ermöglichen werden mit

500 MB/s = PCIe 2.0 seitens AMD zwar immer noch nicht voll

ausgelastet sind aber schon sehr nahe daran.........

Intels  Chips P55 u. H55/57 auf 1156 Boards ermöglichen auch kein S-ATA 3, im Gegensatz zu AMD"s

neuer SB 850, daß sogar gleich 6 Anschlüsse mit RAID u. a.

Unterstützung mitbringt.

Zwar gibt es auch vom 1156 Intel Sockel viele Boards,

die S-ATA 3 und USB 3.0 ermöglichen, sogar auch mit vollen

500 MB/s, aber meistens leidet dann ein anderer Anschluss

der seine PCIe 2.0 = 500 MB/s Bandbreite abgeben muss mit Geschwindigkeitsverlust oder Stilllegung...........

 

Einziger Wehrmutstropfen, der noch beide Hersteller betrifft

ist die Tatsache, daß USB 3.0 bisher nur mit einem Zusatzchip,

meistens von NEC zu bewerkstelligen ist.

Dieser befindet sich auf verschiedensten Motherboards von beiden Herstellern und wird meistens am Ende im Namen des Boards mit " 3 " oder "USB 3.0" betittelt......

Im Moment können pro Zusatzchip zwei Anschlüsse zur Verfügung gestellt werden.

Das gilt auch ebenfalls für S-ATA 3, wenn es sich z.Z nicht um

ein AM3 8XX mit SB 850/810, daß wie oben beschrieben volle

sechs Anschlüsse ermöglicht handelt und ebenfalls nur per Chip erreicht werden kann .................

 

Einige von Euch werden sich sicher fragen:

 

Warum nur 500 MB/s wenn doch bis zu 750 MB/s= S-ATA 3

und 625 MB/s = USB 3.0 eigentlich möglich sind ??

 

Antwort:

 

Es liegt am PCIe 2.0 Standart, der max. 500 MB/s ermöglicht.

Da z.Z dieser Wert aber noch einige Zeit ausreichend ist und

S-ATA 3 Festplatten z.Z nicht mehr als 130 MB/s, wenn

überhaupt, beim " Lesen" erreichen!

 

Ändern wird sich das erst beim erscheinen von SSD mit

S-ATA 3. Bei der ersten Generation werden unseres Wissens

schon mehr als 300 MB/s ereicht.......

Wir werden sehen was die Zukunft bringt.

Und wann wir dann über PCIe. 3.0  mit vieleicht 1000 MB/s

berichten können..................................

 

Anscheinend ( noch nicht von Intel bestätigt) unterstützen

die neuen Chipsätze dann ebenfalls S-ATA 3.

Wer genauer hinsieht wird feststellen, daß auf den meisten

Boards beide S-ATA Anschlussversionen vertreten sind.

Meistens Halb S-ATA 3 und die andere Hälfte noch S-ATA 2.

 

Zwar ist S-ATA 3 abwärtskompatibel ( S-ATA 2 u. 1 ) aber

wie sich bei AMD"s neuem Südbrückenchip 850 gezeigt hat

mit manchen S-ATA Festplatten z.B Samsungs beliebter und

neuer F3 Version  eben nicht......

Da finden wir es gar nicht so schlecht noch beide Versionen zu

verbauen und anzubieten....................

 

Denn wie wir glauben wird sich S-ATA- u. USB-   3  erst bei

Vereinigung in einen einzigen Chip und richtiger Reife

für den breiten Massenmarkt ganz durchsetzen..................

 

                      EUER       PC - MOD  TEAM




 

 

Hier für Euch, Taipeis weibliche Schönheiten,  Hardware-babes von der Austellung in Taiwan!

PC  -  MOD in Gefahr .......... :

 

Unser Photograph hatte eine verückte u. gefährliche IDEE....

 

( wenn das unser BOSS sieht auweiaaaa.........)

Hier eine Soundlösung,  die besonders Note- u. Netbook Besitzer

interiessieren sollte....... vorbei die Zeiten mit schlechtem Sound..

Creative Sound Blaster X-Fi Surround 5.1, USB

X-Fi Technology

  • X-Fi Crystalizer

  • X-Fi CMSS-3D Virtual

  • X-Fi CMSS-3D Headphone

  • X-Fi CMSS-3D Surround           
    nicht nur Dolby Souround 5.1 wird unterstützt, 
    die X-Fi Crystalizer Technology poliert den Verlust, der beim MP3 Format verloren geht, wieder auf CD - Soundqualität auf.


Natürlich auch für Windows neustes OS no Problem !

Voll Treiber - kompatibel.......................

und ausserdem welches Not- oder Netbook hat schon

Dolby 5.1 Surround bestehend aus 2x front- 2x rear-Boxen u. je 1x Center und Subwoofer Box.

 

Hier einige Eindrücke ...............

Unten schön zu sehen, die 3 analogen Anschlüsse, links front-Boxen haben als Anschluss 2x chinch ( für 2 Kanal Stereosound) auch alleine nutzbar. Können aber durch beiligenden Adapter auch in Klinke verwandelt werden, somit kann der Dolby 5.1 Suroundanschluss mit 3 klinken-Kabel bewerkstelligt werden.    Wohl dem , der an seinem Verstärker einen digitalen Toslink-Anschluss hat (SPIDF)                               Dann genügt auch ein Kabel.....................

Ganz rechts im Bild der USB2.0/ 1.1  Eingang zu sehen.....


           ............Unten alle Anschlüsse aufgezeichnet.............

              -----zum vergrößern einfach Bild anklicken-----

 

 

 

 

Auf Luxus muss nicht verzichtet werden......

 

 

 

Dafür sorgt die beiligenden Fernbedienung

mit dazugehörigen Batterien..........

 

 

 

Insgesammt macht das Paket einen sehr

hochwertigen Eindruck, gute Verarbeitung,

Schutzfolie, Goldkontaktstecker und

nicht zu vergessen das Wichtigste

der Sound ist einfach super........

Ein langes USB Kabel, Treiber-u. Tools DVD, Klinke-chinch-Adapter und seitliche Anschlüsse Kopfhöhrer, Mikrophon              u. Klinke IN für verschiedenste Abspielgeräte ( z.B MP3 Player)

machen diese Soundkarte für ca. 50  € bezahlbar                          und "Must have" nicht nur für

Not-u. Netbookbesitzer..................

Auf Wunsch testen wir auch diese Hardware für euch.........

           Schreibt uns Eure Meinung

 

 

 

 

Bald schon Neues und noch mehr........EUER         

 

                                                           PC  -  MOD   TEAM

 

 

 

                                                           

                                                                                                       Nach oben............